März


Bild "http://www.r31.suchtkunst.de/kategorien/05_Aktuell/dateien/R31-2013-03-DenisePuri-web.jpg" Bild "http://www.r31.suchtkunst.de/kategorien/05_Aktuell/dateien/R31-2013-03-KunoEbert-web.jpg" Bild "http://www.r31.suchtkunst.de/kategorien/05_Aktuell/dateien/R31-2013-03-Mehrmagda-web.jpg"

mein wildes Herz - Kuno Ebert, Mehrmagda, Denise S. Puri

Bild "http://www.r31.suchtkunst.de/kategorien/05_Aktuell/dateien/meinWildesHerz-web.jpg"
Denise S. Puri „mein wildes Herz“


Eröffnung am Fr 01.03.2013, 19 Uhr
Ausstellung bis 16.03.2013, Do–Sa 15–19 Uhr


»Wohin, wohin, mein wildes Herz?« (Achim von Arnim: Frühlingsnacht)

Das Herz als Zentralorgan unseres Blutgefäßsystems ist für den menschlichen Körper unverzichtbar. Es ist das erste Organ, das im Fötus heranwächst. Allerdings kann es auch durch ein künstliches Herz ersetzt werden. Das Herz steht für starke Gefühle, wie Liebe, Mut und Kraft. Eng mit dem Herzen verbunden ist Rot als Farbe des Blutes.

Denise S. Puri beschäftigt sich schon seit längerem künstlerisch mit dem Herzen. Die erste skulpturale Textilarbeit entstand 2007 zur Ausstellung „Ex Voto“. In den darauf folgenden Jahren sind Zeichnungen und Stickereien hinzu gekommen. Knoten und Verschlingungen, Herzen, die sich ausstrecken und nach Verbindungen suchen.

Unabhängig davon entwickelte der Künstler Kuno Ebert im vergangenen Jahr eigene Arbeiten in denen das Motiv des Herzen eine Rolle spielt. So entstand die Idee, gemeinsam unter dem Titel „Mein wildes Herz“ auszustellen. Als „Dritte im Bunde“ kam schließlich die Künstlerin Mehrmagda dazu. Schon seit mehren Jahren thematisiert auch sie das Herz in verschiedenen Serien.

Liebesgedichte, Mädchen mit Gewehren, Verschlingungen und Verbindungen lassen die Herzen höher schlagen.



Sitemap | Letzte Änderung: Aktuell (23.06.2017, 11:19:51) |
|